Jacobikirche

Blick zum Turm
Flügelaltar
Hildebrandtorgel

Die Jacobikirche ist eine spätgotische, dreischiffige Hallenkirche. Sie wurde von 1457 bis 1542 an Stelle eines 1271 erwähnten Vorgängerbaus errichtet.
Den Abschluß des 61 m hohen Kirchturmes bildet ein barocker Helm. Mit seiner 1,71 m starken Neigung nach Westen und der vergoldeten Monduhr am östlichen Uhrzifferblatt bildet er eines der Wahrzeichen von Sangerhausen.

Das Kircheninnere beeindruckt durch seine reichhaltige Ausstattung und die Ausmalung von Georg Bottschild von 1665 im Mittelschiff. Das Chorgestühl und der dreiteilige Altaraufsatz stammen aus dem 1539 aufgelösten Augustinerkloster. Neben verschiedenen interessanten Grabtafeln ist das Grabmal des Kaspar Tryller als besonders bedeutungsvoll einzustufen.

Die Orgel stammt von Orgelbaumeister Zacharias Hildebrandt, einem Schüler Silbermanns. Er baute das Werk mit 1908 klingenden Pfeifen von 1726 bis 1728 ein.
www.jacobigemeinde-sangerhausen.de
oder
www.kirche-sangerhausen.de

Öffnungszeiten:
Mai-Oktober
Mo - Sa           10.00 - 12.00 Uhr
                        14.00 - 16.00 Uhr
So                    14.00 - 16.00 Uhr

Anfragen
03464 57 03 34