Deutschlandweites Projekt „Reisen für Alle“ - alle Unternehmensbereiche der Rosenstadt Sangerhausen GmbH erfolgreich zertifiziert Umfangreicher Service-barrierefrei, vielfältig, qualitätsgeprüft

27.06.2017

Barrierefreiheit wird für Sachsen-Anhalts Tourismusbranche immer wichtiger: Aktuell haben sich schon rund 80 Unternehmen und Institutionen im Land am Projekt „Reisen für Alle“ beteiligt. Im Rahmen des Projektes werden barrierefreie Angebote sachsen-anhaltischer Tourismusbetriebe erhoben und anhand eines deutschlandweit einheitlichen Kennzeichnungssystems zertifiziert.

Logo Barrierefreiheit geprüft

Die zunehmenden demografischen Veränderungen unserer Gesellschaft zeigen sich in der steigenden Nachfrage nach barrierefreien Standorten für touristische Dienstleistungsunternehmen und nach barrierefreien Urlaubsangeboten.
Die Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt hat am 22.06.2017 alle Unternehmensbereiche der Rosenstadt Sangerhausen GmbH mit dem begehrten Qualitätssiegel „Barrierefreiheit geprüft“ ausgezeichnet: das Europa-Rosarium, die Tourist-Information im Bahnhof Sangerhausen und das ErlebnisZentrum Bergbau Röhrigschacht Wettelrode. Die Gütesiegel wurden in Form von Urkunden und Aufklebern übereicht, mit denen künftig für die barrierefreien Angebote geworben werden kann.
Bei der Übergabe der Urkunden sagte die Projektverantwortliche, Frau Fischer: „Immer mehr Menschen suchen vor Reiseantritt gezielt nach barrierefreien Angeboten. Deshalb ist es wichtig, dass die touristischen Betriebe und Einrichtungen im Land noch stärker auf dieses Qualitätsmerkmal setzen und sich im Projekt ‚Reisen für Alle‘ zertifizieren lassen. Barrierefreiheit nützt dem Gast und den Tourismus-Anbietern.“
Barrierefreiheit bedeutet Qualität und Komfort. Durch das bundesweit einheitliche Siegel erfahren Gäste schnell und unkompliziert im Internet, ob eine Freizeiteinrichtung, ein Museum oder eine Tourist-Info barrierefrei ist. Dabei ist Barrierefreiheit in doppelter Hinsicht ein Gewinn: Das Gastgewerbe profitiert von steigenden Umsätzen und die Reisenden von der höheren Qualität bei Infrastruktur und Service. Und: Die Nachfrage nach barrierefreien Angeboten wird weiter steigen, allein schon durch die demografische Entwicklung, sorgt sie doch für unbeschwertes Reisevergnügen. Umso wichtiger ist es, dass die Tourismusbetriebe aus der Region Mansfeld-Südharz vorn mit dabei sind. Das Land unterstützt diese Initiativen ideell und auch durch umfangreiche Fördermöglichkeiten von Investitionen touristischer Dienstleister in die Barrierefreiheit.
Die Unternehmensbereiche der Rosenstadt Sangerhausen GmbH bieten u.a. Parkplätze für Menschen mit Behinderungen, barrierefreie Eingänge, ebene Zuwegungen, mehrere Rampen, barrierefreie WC`s, breite Wege in den Innenräumen der Gebäude, gut ausgeschilderte Exponate sowie gut ausgeleuchtete Gastronomieeinrichtungen mit unterfahrbaren Tischen.
Über die Datenbank www.reisen-fuer-alle.de werden die Ergebnisse des Zertifizierungsverfahrens online gestellt.