Glockenguss in Sangerhausen

Datum:
19 August 2017
Veranstalter:
Kulturverein Armer Kasten e. V., Verein für Geschichte von Sangerhausen und Umgebung e. V. und Lutherische Gemeinde Sangerhausen
Ort:
Marienkirche Sangerhausen

weitere Informationen

Wie entsteht eine Glocke? In der Marienanlage in der Bahnhofstraße kann man das an diesem Tag miterleben. Dort werden für die Marienkirche zwei Glocken öffentlich gegossen.

Dafür verlegen die Glockengießer von der Firma Glocken- & Kunstguss Hermann Schmitt den Glockenguss aus ihrer Brockscheider Werkstatt nach Sangerhausen an die Marienkirche, so dass alle Interessierten teilhaben können. Die Vorbereitungen zum Guss beginnen bereits am Morgen.  Die erste Glocke soll am Nachmittag gegen 15 Uhr gegossen werden, die zweite Glocke dann am Abend. Die Uhrzeiten können sich verschieben. Die Firma war vor vier Jahren in Hettstedt tätig; dort waren vor Ort zwei Glocken für die St. Gangolf-Kirche gegossen worden. – Geplant ist auch, dass in der Marienkirche zwei neue Glocken für die Marienkirche präsentiert werden, die im Sommer in der Glockengießer-Werkstatt gegossen werden und aus zweckbestimmten Nachlässen finanziert sind. Außerdem sollen noch einmal Teile der Ausstellung vom Vorjahr über die Glocken in Sangerhausen zu sehen sein. Weitere Programmpunkte in der Marienkirche sind in Vorbereitung.

Glockenumzug und Glockengeläute in Sangerhausen: Von 18 Uhr an werden die vier neuen Glocken für die Marienkirche in einem Festumzug in der Stadt präsentiert. Stationen sind die Kirchen St. Ulrici, St. Jacobi und die Herz-Jesu-Kirche, wo das jeweilige Glockengeläut die neuen Glocken „begrüßt“. Der Abend schließt in der Marienkirche mit einem kleinen Konzert des Handglockenchors der St. Michaelis-Gemeinde Kassel der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK).

Änderungen vorbehalten!