Erstes Glockenläuten Marienkirche

Datum:
31 Oktober 2017
Beginn:
10:00
Veranstalter:
Kulturverein Armer Kasten e. V.
Ort:
Marienkirche, Sangerhausen

weitere Informationen

Der Gedenktag der Reformation, 31. Oktober, ist in diesem Jahr bundesweit ein gesetzlicher Feiertag. Vor 500 Jahren veröffentlichte Martin Luther seine 95 Thesen und setzte damit eine Erneuerung der christlichen Kirche in Gang. Für die Marienkirche Sangerhausen bietet dieses Jahres zudem ein besonderes Jubiläum: Vor 650 Jahren wurde die Kirche zum ersten Mal urkundlich erwähnt. Beide runden Gedenktage erhalten in Sangerhausen ihre Krönung und ihren Abschluss mit dem ersten Läuten der vier neuen Glocken vom Turm der Marienkirche.

Zu diesem Anlass haben die Evangelischen Kirchengemeinden St. Ulrici und St. Jacobi, die Katholische Pfarrei St. Jutta und die Lutherische Gemeinde der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK) einen gemeinsamen Gottesdienst verabredet. Das neue Geläut soll zuerst im Gottesdienst erklingen und anschließend noch einmal mit den Glocken der Kirchen Herz-Jesu, St. Ulrici und St. Jacobi zusammen. Im Gottesdienst wirken der Evangelische Posaunenchor, der Gospelchor „Deep in my soul“ der Katholischen Pfarrei, Pfarrerin und Pfarrer und weitere Mitglieder der vier Kirchengemeinden sowie Dr. Mathias Köhler vom Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie in Halle mit. Nach dem Gottesdienst gibt es Kaffee und Tee, und die beliebten Reformationsbrötchen werden geteilt. Die schönsten Bilder eines Malwettbewerbs „Wer malt die schönste Glocke“ werden mit Preisen bedacht; an dem Wettbewerb hatten sich Kindertagesstätten und Grundschulklassen beteiligt. Sodann ist die Pflanzung einer „Luthereiche“ geplant. Für Interessierte werden die Glocken mit ihren technischen Daten noch einmal vorgestellt und angeläutet. Der Glockenguss wurde von der Firma Glocken- & Kunstguss Hermann Schmitt in Brockscheid (Eifel) durchgeführt, zwei Glocken wurden vor Ort in Sangerhausen gegossen. Die vier Glocken sind aus Nachlässen und Spenden finanziert.

Zum Gottesdienst und zur anschließenden Baumpflanzung und Vorstellung der Glocken sind Bürgerinnen und Bürger Sangerhausens und von weiter her eingeladen und willkommen. Der Gottesdienst beginnt um 10 Uhr in der Marienkirche. Es wird gebeten, an warme Kleidung zu denken.

Die Marienkirche ist die zweitälteste erhaltene Kirche Sangerhausens. Seit 2006 befindet sie sich im Eigentum der Stadt Sangerhausen. Sie ist die Gottesdienststätte der Lutherischen Gemeinde der SELK. Ihr besonderes Ambiente wird vom Kulturverein Armer Kasten e. V., aber auch von der Stadt gern für Veranstaltungen, Stadtfeste und den Weihnachtsmarkt genutzt.